• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_32.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image

Cantemus grüßt seine Partnerchöre in aller Welt

Start Chöre Aktuelles aus den Chören Wolfgang Seeliger: Dirigent, Chorleiter und Intendant
Wolfgang Seeliger: Dirigent, Chorleiter und Intendant Drucken E-Mail

Konzertchor Darmstadt würdigt zum 75. Geburtstag

Thumbnail imageEiner Musikerpersönlichkeit wie Wolfgang Seeliger, dem Gründer und Künstlerischen Leiter des Konzertchors Darmstadt und der Darmstädter Hofkapelle sowie Intendant der Darmstädter Residenzfestspiele, ihm, einem der gefragtesten und vielseitigsten deutschen Dirigenten im Chor- und Orchesterbereich mit Worten gerecht zu werden, ist nicht einfach.

Ein besonderer Geburtstag, am 30. Mai 2021, bietet die Gelegenheit und Chance, einen Blick auf diesen einzigartigen Künstler und Menschen zu werfen. Sein Elan ist ungebrochen und seine 75 Jahre merkt ihm niemand an. Faszinierende Ideen und eindrucksvolle Konzerte, die er seit über 40 Jahren mit „seinem“ Konzertchor Darmstadt für sein Publikum aufführt, werden nicht abreißen. Seine Vorhaben und Planungen gehen trotz Corona-Beschränkungen weiter. So hat er im November 2020 mit dem Beethoven Akademie Orchester aus Krakau eine DVD zum Beethoven-Jahr einstudiert und aufgenommen.

In seinem künstlerischen Schaffen erschließt Wolfgang Seeliger seinen Ensembles ein stilistisch umfassendes Repertoire, das weniger bekannte und ungewöhnliche Musik in gleichem Maße einschließt wie die Standardwerke der Chor- und Orchesterliteratur von der alten bis zur zeitgenössischen Musik, immer eindrucksvoll interpretiert. Meisterhaft hat er die anspruchsvolle Klangkultur des Konzertchors Darmstadt auch in A-Cappella-Programmen kultiviert. Wolfgang Seeliger entwickelt immer wieder neue Darstellungsformen für die szenische Umsetzung konzertanter Werke, z.B. bei Aufführungen von Orffs „Carmina Burana“, Händels „Belsazar“ und Honeggers „König David“. Werke wie das Oratorium „Abraham“ des Darmstädter Hofkomponisten Carl Amand Mangold hat er zum Leben erweckt. Last but not least hat er Leonard Bernsteins „Mass“ halbszenisch aufgeführt, um nur einige Projekte aus diesem umfassenden Wirken zu nennen. Ein Blick nach vorne zeigt Wolfgang Seeligers Planungen für die nächsten Monate: Benjamin Brittens „War Requiem“, das 2020 anlässlich des Kriegsendes vor 75 Jahren als Friedenskonzert und Hessischer Staatsakt geplant war, aber leider dem Lockdown zum Opfer fiel, wird er Anfang Oktober in Wiesbaden, Hanau und Darmstadt „nachholen“, so wie auch der für Karfreitag geplante „Messias“ in der Bearbeitung von W.A. Mozart baldmöglichst aufgeführt wird. Weitere anstehende Projekte sind die Erstaufführung der revidierten Fassung von Franz Liszt, „Christus“, einem grandiosen Oratorium mit großer Chor- und Orchesterbesetzung.

Auch für die 21. Darmstädter Residenzfestspiele laufen die Planungen, in der Hoffnung sie realisieren zu dürfen. Seit 2001 stellt Wolfgang Seeliger als Intendant der Residenzfestspiele die verschiedenen Kunstarten gleichrangig kreativ nebeneinander, erschließt historische Stätten in Darmstadt für Konzerte verschiedener Genres und nutzt sie als Kulisse für eindrucksvolle Konzerterlebnisse. Seine Ideen für den Konzertchor Darmstadt und für die Darmstädter Residenzfestspiele sind unerschöpflich, das Publikum kann sich auf weitere hörenswerte Erlebnisse freuen.

Wolfgang Seeliger hat seine Wurzeln in der „Wiener Dirigentenschmiede“ von Hans Swarowsky, einem der Mentoren moderner Orchestererziehung. Sein Studium am Mozarteum und der Universität Salzburg wurde von großen Persönlichkeiten geprägt, u.a. von Gerhard Wimberger, Helmut Eder, Kyrill Kondrashin, Franco Ferrara, Herbert von Karajan und besonders von Nicolaus Harnoncourt, der ihn mit seiner Auffassung von Musik als Sprache intensiv beeinflusste. Über seine Tätigkeit als Dirigent und Chordirektor an verschiedenen Opernhäusern und Rundfunkanstalten hinaus, arbeitete er u.a. mit den Münchner Philharmonikern, dem Mozarteum-Orchester Salzburg, der Staatsoper S. Carlos Lissabon, dem Rundfunkorchester Hilversum sowie den Rundfunkchören in Hilversum, München, Stuttgart, Köln und Hamburg. Pädagogische Aufgaben prägen seinen Lebensweg in besonderer Weise: So folgte er 1982 einem Ruf an die Musikhochschule Heidelberg-Mannheim, wo er einen Lehrauftrag für Orchesterdirigieren übernahm. Darüber hinaus wirkt er weiterhin als Dozent verschiedener Chor-, Orchester- und Dirigentenkurse.

Thumbnail imageLeitlinie seiner intensiven Proben und seiner musikalischen Arbeit ist es, eine persönliche Identifikation der Musiker mit dem Werk zu erreichen. Die Sprache der Komposition muss zur eigenen Aussage der Ausführenden werden, damit sich Botschaft und Sinn des Werkes dem Publikum ungebrochen mitteilen können. Eine besondere Faszination seiner Arbeit ist dabei der Versuch, immer wieder neu Spannung und Entspannung in der Musik bis an ihre Grenzen auszuloten. Vielleicht hat Wolfgang Seeliger sich an dieser Stelle bei Leonard Bernstein wiedergefunden, der seine musikalische Persönlichkeit entscheidend geprägt hat. Er hatte das Glück, sechs Jahre lang – von 1984 bis zu dessen Tod im Jahr 1990 – eine Assistenz bei Leonard Bernstein erleben zu können.

Konzertreisen führten Wolfgang Seeliger und seinen im Herbst 1977 gegründeten Konzertchor Darmstadt in die ganze Welt, so z.B. in die Vereinigten Staaten, nach Israel, Süd- und Nordkorea, Japan und Indonesien. Zur regen Konzerttätigkeit kommen Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen. Dreimal war er als Preisträger des Wettbewerbs Europäischer Rundfunkanstalten, zuletzt mit der Silver Rose Bowl mit seinem Konzertchor erfolgreich. Im Herbst 2020 erhielten sie den begehrten OPUS Klassik Musikpreis.

Seine erfolgreiche Tätigkeit führte zu vielfältigen Auszeichnungen, sowohl für den Konzertchor Darmstadt als auch für ihn persönlich. So wurde Wolfgang Seeliger im Jahr 2006 vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst für sein Lebenswerk mit der Goethe-Plakette als der höchsten Auszeichnung des Landes Hessen geehrt. Im Jahr 2019 wurde ihm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Gudrun Euler
26.05.2021

 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2020 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDie Jahresausgabe 2020 ist wie geplant im Februar 2021 erschienen und ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2020 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen: hier.

VDKC
12.02.2021

Wikipedia der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik.

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten Sie für zwei konkrete Vorhaben um Unterstützung: Ein besonderer Service für unsere Mitgliedschöre und ein Projekt zur Nachwuchsförderung im Bereich der Gesangssolisten.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Juni 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14
222324252627
282930    

Terminkalender für Chöre

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen