• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_60.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login

Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Hamburger Singakademie

Hamburger Singakademie Profilseite


Hamburger Singakademie
Hamburger Singakademie


Mitglieder:
Vorsitz: Rosemarie Walter
Dirigent/in: Jörg Mall

Web: www.hamburger-singakademie.de

Landesverband:
Nordwest





Kurz-Vita

Die Hamburger Singakademie liebt die musikalische Herausforderung! Es muss nicht immer Bach sein! Wir singen auch Musik „von heute“.

Die Hamburger Singakademie führt vor allem Werke zeitgenössischer Komponisten auf (z. B. Leonard Bernstein „Chichester Psalms“, Marcel Dupré „De Profundis“, Maurice Duruflé „Requiem“, Gottfried von Einem „Stundenlied“, Zoltán Kodály „Missa Brevis“, Carl Orff „Carmina Burana“ "Catulli Carmina", Alfred Schnittke „Requiem“, Michael Tippett „A Child of Our Time“, Mikis Theodorakis/Pablo Neruda "Canto General", Petr Eben "Prager Te Deum", John Rutter "Magnificat", Morten Lauridsen "Shure on This Shininng Night", Martin Palmeri "Misa Tango").

Es macht Spaß, sich Musik unserer Zeit zu erarbeiten!

Wir musizieren aber auch seltener gehörte Werke klassischer Komponisten (z. B. Georg Friedrich Händel „Alexander’s Feast“, Felix Mendelssohn Bartholdy „Walpurgisnacht“, Franz Liszt „Missa Choralis“, Giaocchino Rossini „Messe Solennelle“, Johannes Brahms „Schicksalslied“).

Und wenn wir „über die Stränge schlagen“ wollen, singen wir auch mit Begeisterung große Oper (so 2005 und 2006 Mitwirkung beim Classical Spectacular in der Color Line Arena).

Übrigens: Wir haben eine lange Tradition. Aber das stört nicht! Die Hamburger Singakademie, gegründet 1819, ist einer der frühesten deutschen gemischten Chöre. Und wir haben immer Werke zeitgenössischer Komponisten aufgeführt: Zu ihren Lebzeiten Kompositionen von Mendelssohn Bartholdy, Schumann, Brahms, Gustav Mahler, Hans Pfitzner, Paul Hindemith, Igor Strawinsky.

Unser Geheimtipp: Unser Dirigent Jörg Mall macht nicht nur eine hervorragende Stimmbildung, er ist geduldig und versteht mitzureißen!

Zu guter Letzt: „Neue“ Sängerinnen und Sänger sagen, dass wir eine „muntere Runde" sind.


Adresse:
Hamburger Singakademie
Rosemarie Walter
Bördel 1
27389 Fintel
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
montags, 19:00 - 21:30
Katharinenschule in der Hafencity
Am Dalmannkai 18
20457 Hamburg
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Sopran, Alt, Tenor, Bass



Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2020 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDie Jahresausgabe 2020 ist wie geplant im Februar 2021 erschienen und ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2020 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen: hier.

VDKC
12.02.2021