• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_60.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login

Der VDKC ist Mitglied im

Logo BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Oratorienchor Essen

Oratorienchor Essen

Dirigent: Jörg Nitschke
26 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordrhein-Westfalen

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Chöre Benutzerprofil Johannes-Brahms-Chor Hamburg

Johannes-Brahms-Chor Hamburg Profilseite


Johannes-Brahms-Chor Hamburg
Johannes-Brahms-Chor Hamburg


Mitglieder:
Vorsitz: Dorothee Vater
Dirigent/in: Kazuo Kanemaki

Web: www.jbc-hamburg.de

Landesverband:
Nordwest





Kurz-Vita

Es begann 2007 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg: ein Opernprojekt unter musikalischer Leitung und Dirigat des Studenten Wolfram-Maria Märtig wird stürmisch gefeiert. Man beschließt, das erfolgreiche und inspirierende Miteinander-Musizieren fortzusetzen. Im Mai 2008 wird das “Deutsche Requiem” von Johannes Brahms in Harvestehude aufgeführt, damit ist der Name des Chores geboren.
Der Johannes-Brahms-Chor Hamburg legt seinen Schwerpunkt auf die künstlerische Gestaltung und Aufführung großer chorsinfonischer Werke von Barock bis Spätromantik. Nach Brahms-Requiem, Mozart-Requiem und „Krönungsmesse“ wurden von Mendelssohn-Bartholdy die 2. Sinfonie „Lobgesang“, sein „Te Deum“ und der „Elias“ aufgeführt. Weiter gab es Konzerte mit Werken von Schumann, Dvořák, Orff, Fauré, Kodály, Rheinberger, Händel und natürlich Brahms; daneben gemischte Programme wie die Ave-Maria-Gesänge aus verschiedenen Jahrhunderten.

Turbulente Zeiten galt es für den Chor zu meistern, als der Leiter für seine weitere musikalische Entwicklung Hamburg verließ – zuletzt holte Daniel Barenboim ihn 2012/13 als Dirigent an die Staatsoper im Schillertheater in Berlin. Kazuo Kanemaki, Kollege und Freund Märtigs, übernahm 2010 den Chor, half über den Trennungsschmerz hinweg und fügte mit feinsinnigem musikalischen Gespür und liebenswerter japanischer Freundlichkeit den Chor wieder zu einer engagierten, sich gegenseitig wertschätzenden Gemeinschaft zusammen, die dem hohen künstlerischen Qualitätsanspruch des Leiters gern folgt.


Adresse:
Johannes-Brahms-Chor Hamburg
Sabine Mumssen
Brummelhorn 14
22159 Hamburg
E-Mail senden (für VDKC-Mitglieder)

Proben:
wöchentlich
sonntags, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Staatliche Abendschule vor dem Holstentor
Holstenglacis 6
20355 Hamburg
Sänger/innen gesucht: Ja
Stimme(n): Sopran, Alt, Tenor, Bass



Zur Zeit sind keine weiteren Konzerttermine eingetragen.

Keine Hörprobe veröffentlicht.

Keine Tonträger eingetragen..

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail image

Handbuch und Checkliste Konzertorganisation
Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019