• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_32.jpg

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Start Projekte Max-Reger-Chorfest Sondershausen 2016 VDKC: Max-Reger-Ehrung 28.-30.10.2016 in Sondershausen
VDKC: Max-Reger-Ehrung 28.-30.10.2016 in Sondershausen Drucken E-Mail

Chöre und gemeinsamer Atelierchor unter Leitung von Professor Howard Arman

Nachdem der VDKC 2015 und Anfang 2016 den Schwerpunkt seiner künstlerischen Aktivitäten auf den Bereich der dirigentischen Weiterbildung gelegt hat, steht 2016 wieder ein Komponist mit seinem chorischen Werk im Mittelpunkt der Verbandsaktivitäten. Anlass dafür ist der 100. Todestag von Max Reger.

Da der Wirkungskreis Max Regers hauptsächlich im mitteldeutschen Raum lag, fühlt sich der VDKC-Landesverband Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen in besonderem Maße verpflichtet, das Erbe dieses bedeutenden Komponisten des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert zu pflegen und durch maßstabsetzende Interpretationen einem noch breiteren Publikum nahezubringen. Der VDKC mit seinen semiprofessionellen Chören bietet die Voraussetzungen, auch schwierige und selten zu hörende Chorwerke aus dem genannten Anlass zur Aufführung zu bringen.

Unter Federführung des Landesverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen und in Kooperation mit der Landesmusikakademie Sondershausen wird der VDKC vom 28.10. bis zum 30.10.2016 eine Max-Reger-Ehrung in Sondershausen veranstalten. Dazu können drei bis vier interessierte Chöre eingeladen werden. Im Mittelpunkt der Ehrung steht das chorische Werk von Max Reger. Alle Chöre werden gemeinsam das 12stimmige „Vater unser“ für drei gemischte Chöre [WoO VI/22 (1909-10; unvollständig), ergänzt von Karl Hasse, Breitkopf & Härtel, Wiesbaden 1957 (GA9] unter Leitung von Professor Howard Arman, dem designierten Chordirektor des Chores des Bayerischen Rundfunks, erarbeiten und in einem öffentlichen Abschlusskonzert aufführen. In die Atelierarbeit werden Fragen der Interpretation der Chorwerke Max Regers einbezogen. Darüber hinaus hat jeder Chor Gelegenheit, ein eigenes Programm mit dem inhaltlichen Anlass entsprechenden Werken im Abschlusskonzert unter Leitung des jeweiligen Chorleiters aufzuführen.

Das Atelier findet in der Landesmusikakademie Thüringen in Sondershausen statt. Teilnehmen können VDKC-Mitgliedschöre auf Einladung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Bewerbung als Hospitant für Chorleiter, Kantoren, Stimmbildner, Musiklehrer, Studenten etc.

Wegen des notwendigen Planungsvorlaufes seien interessierte Chöre bereits jetzt auf die Möglichkeit hingewiesen, sich ein Anschlusskonzert auf der Rückreise 31.10.2016 (Reformationstag) zu organisieren.

Die genaue Ausschreibung zu diesem Vorhaben wird derzeit noch erarbeitet. Sollte Ihr Chor Interesse an einer Mitwirkung haben, dürfen Sie uns gerne bereits jetzt Ihr Interesse signalisieren.

VDKC
29.10.2015

 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2022 ist erschienen

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageFreude im VDKC-Generalsekretariat: Die Jahresausgabe von CHOR und KONZERT ist aus der Druckerei gekommen! Das Heft versammelt die VDKC-Beiträge des Jahres 2022 in gedruckter Form.

Hier lässt sich noch einmal prima nachlesen, was im vergangenen Jahr alles an spannenden und wissenswerten Artikeln veröffentlicht wurde. CHOR und KONZERT ist ab sofort auch im VDKC-Shop zu erwerben: hier.

VDKC
03.02.2023

Konzertkalender für Chöre

<<  Februar 2023  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  
  8  9
131415161718
20212223