• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_30.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Thumbnail image

Kammerchor Carpe sonum

Dirigent: Jens Schreiber
25 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: NRW

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Diskografie Josquin des Préz: Missa Pange Lingua
Josquin des Préz: Missa Pange Lingua

Josquin des Préz: Missa Pange Lingua

Josquin des Préz: O virgo virginum | Sit nomen Domini | Anonymus: Hymnus Pange Lingua | Josquin des Préz: Missa Pange Lingua | Ave nobilissima creatura | Ave virgo sanctissima | Verbum supernum prodiens | Tu solus qui facis mirabilia

  • Informationen
  • Beschreibung
  • Rezension
Aufnahme 2010 | 27-seitiges Textheft mit Einführung | Carus-Verlag | Bestellung: Carus-Verlag GmbH & Co KG, Sielminger Str. 51, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel.: +49/ (0) 711-797 330-0, Fax: +49/ (0) 711-797 330-29, e-mail: info@carus-verlag.com, www.carus-verlag.com; Bestell-Nr. 83.345, Preis: 17,90 EUR zzgl. Versand.
„Josquin ist der noten meister“ – Das bekannte Zitat von Martin Luther beschreibt, wie berühmt Josquin des Préz (um 1450–1521) bereits zu Lebzeiten in ganz Europa war. Und auch in den nachfolgenden Jahrhunderten riss die Faszination an seinem Werk nicht ab. Als erster Komponist befreite er die Musik vom vorherrschenden Cantus-firmus-Zwang und stellte seinen formenden Genius über die musikalische Tradition. Der Kammerchor Josquin des Préz widmet sich seit Jahren erfolgreich dem Schaffen Josquins und stellt neben der bekannten Missa Pange Lingua auch weniger bekannte Werke auf seiner Debut-CD vor.

Musik zur inneren Versenkung und Erbauung

Innerhalb seiner Epoche, der „frankoflämischen Vokalpolyphonie", die von 1450 bis 1600 blühte, ist Josquin des Préz eine Lichtgestalt, die Martin Luther treffend mit den Worten beschrieb: „Josquin ist der noten meister, die habens müssen machen, wie er wolt; die anderen Sangmeister müssens machen, wie es die noten haben wöllen." Keiner konnte so frei, ungezwungen und natürlich mit Melodien, Linien, Harmonien und Rhythmen umgehen wie Josquin. Sein Personalstil prägte die gesamte Renaissance. Zudem ließ er seine Werke auf modernste Art – mittels Notendruck – vervielfältigen. Der Kammerchor Josquin des Préz aus Leipzig brennt für die kunstvolle Musik seines Namensgebers und hat mit „Missa Pange Lingua" eine ausgezeichnete Werkschau der Vokalmusik Josquins vorgelegt. Kernstück des Silberlings ist die titelgebende, vierstimmige Messe. Ludwig Böhme gestaltet mit seinen Sängern facettenreich: mal volltönend, in Wohlklang hüllend, dann wieder zum Lauschen herausfordernd, wobei ein vitaler Grundpuls in der komplexen Polyphonie stets präsent bleibt. In den äußerst klangprächtigen sechstimmigen Motetten „O virgo virginum" und „Ave nobilissima creatura" möchte man nicht glauben, dass hier keine Vollprofis am Werk sind: Das schlank besetzte Ensemble entwickelt eine leuchtende Kraft und eine ausgezeichnete stimmliche Homogenität von den profunden Bässen bis zu glockenreinen Sopranen. Die Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2010 überzeugen in gregorianischem Unisono wie im polyphonen Kleinod, dem zehnstimmigen Kanon „Sit nomen domini", der wie ein Fächer auf- und wieder zugeschwungen wird. Bei Letzterem handelt es sich ebenso wie bei „Ave virgo sanctissima" – Kanon à fünf – um eine Weltersteinspielung. Der mäandernden, vom Ensemble klar strukturierten Kontrapunktik zu folgen, ist bei dieser Aufnahme ebenso ein Genuss wie die Versenkung in reine Akkorde und feinsten Vokalklang.

06.01.2011
Heike Bronn

Schlagzeilen

Empfehlung: Handbuch und Checkliste Konzertorganisation

Neunter Band in der VDKC-Schriftenreihe

Thumbnail imageHandbuch und Checkliste Konzertorganisation

Ein Ratgeber für die Planung und Durchführung von musikalischen Veranstaltungen
Edition VDKC Nr. 9, Schriftenreihe des Verbandes Deutscher KonzertChöre

14,90 Euro Deutschland
ISBN 978-3-929698-09-1

Zu bestellen über den VDKC-Online-Shop

VDKC
12.06.2019

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten um Ihre Unterstützung

Wir engagieren uns für die Chormusik in unserem Land.

Bitte lesen Sie hier.