• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
slsh_10.jpg

Auf Antrag des VDKC wurde im Rahmen der entsprechenden UNESCO-Konvention die „Chormusik in deutschen Amateurchören" in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

mehr erfahren

Mitglieder Login



Der VDKC ist Mitglied im

Logo: BMCO

Besuchen Sie uns auf


Neuer Chor im VDKC

Wir begrüßen herzlich im Verband:

Foto: Bremer Rathschor 2017 (Kathrin Döpner)

Bremer RathsChor

Dirigent: Antonius Adamske
80 Chormitglieder
VDKC-Landesverband: Nordwest

VDKC Shop

BLACK FOLDER
Die ultimative Chormappe aus Kanada

Geschenk für Ehrungen:
BRONZEN VON E.G. Weinert

Bronze_Modul_Shop

VDKC SCHRIFTENREIHE

Chorsinfonik 2017

Zum Shop

Notenleihbibliothek

Zur kostenlosen Leihe an VDKC-Mitgliedschöre:
Orchestermateriale
Chorpartituren
Klavierauszüge
Partituren

Chorkarte des VDKC

CD Empfehlung

Thumbnail image
Start Service Beiträge des VDKC „Die Eiche im Dom – Szenen deutscher Geschichte“
„Die Eiche im Dom – Szenen deutscher Geschichte“ Drucken E-Mail

Eine Uraufführung von Barry Jordan im Magdeburger Dom

Thumbnail imageAnläßlich der 800-Jahr-Feier des Magdeburger Doms erhielt der dortige Domkantor, KMD Barry Jordan, den Auftrag zur Komposition einer Festmusik. Den Text dafür verfaßte der bekannte Schriftsteller und Journalist Arnim Juhre, der sich dazu durch das von Ernst Barlach 1929 geschaffene Magdeburger Ehrenmal für die Toten des 1. Weltkriegs inspirieren ließ. Jordan schuf ein Oratorium für Chor, Solisten und Orchester, dessen Uraufführung am 26. September des Jubiläumsjahres 2009 im Dom stattfand. Thumbnail imageDas Werk umfaßt sechs Sätze, eine "Ouvertüre" und fünf "Stationen" die chronikartig einzelnen Gedenkjahren des 20. Jahrhunderts zugeordnet sind: 1929, 1939, 1949, 1989 und 2009. Der Text zur Ouvertüre ist eine Umdichtung des 98. Palms ("Jubelt nicht unbedacht"), die übrigen Sätze sind religiöse Reflexionen über Ereignisse der jeweiligen Jahre, kombiniert mit Umdichtungen einzelner Psalmen.

Die harmonische Struktur ist von tonal wechselnden und leicht dissonant eingefärbten Akkordflächen geprägt. Diese werden von einem bunten Klangteppich instrumentaler Farben umspielt, minimalistische Muster erklingen, bis hin zum vielfachen Kanon der solistisch aufgeteilten Violinen. Die Rhythmik ist sehr komplex und vom Schlagzeug dominiert. Barry Jordan, der aus Südafrika stammt und dort als Komponist schon manchen Erfolg aufzuweisen hat, läßt Eindrücke aus der Marimba-Musik seiner Heimat anklingen.

Thumbnail imageZweimal wird bekannte Musik zitiert, in einer Verfremdung erscheint "Ich hatt' einen Kameraden"; am Anfang des 6. Satzes ("Wider den Rachegeist", nach Psalm 137) erklingt als Parodie der erschreckende Beginn des Finale aus Beethovens 9. Symphonie samt dem Übergang zur Melodie der "Freudenode".

Bei der Uraufführung waren die einzelnen Sätze noch durch "Stationen" gesprochenen Textes unterbrochen, ausgeführt vom "Kalendermann" und vier weiteren Schauspielern. Diese Texte sind aber für künftige Aufführungen nicht zwingend.

Jordans Werk in seiner teils monumentalen, teils meditativ berührenden Wirkung kann unseren Mitgliedschören sehr zur Aufführung empfohlen werden. Der Chorsatz ist im allgemeinen homophon gehalten. Er ist thematisch durch die Deklamation des Textes geprägt und durch tonale Rückungen belebt, aber nicht schwierig zu bewältigen. Ausgeprägte melismatische Textbehandlung und heikle Intervallführungen werden den vier Solisten abverlangt.
Das Orchester ist mit 1 (Picc). 1 (Eh).1.1 – 2.1.3.0 – Kl. Schl. (2 – 4 Sp.) – Str.4.4.4.2 besetzt, wobei dem Klavier ein obligater Part zukommt. Die Dauer des Werkes beträgt - ohne die gesprochenen Zwischentexte - eine gute Stunde.

Thumbnail imageDas Aufführungsmaterial ist kostenlos leihweise beim Komponisten zu beziehen. Ein Mitschnitt der Uraufführung ist über www.barryjordan.de/html/eiche zu hören.

KMD Barry Jordan
Goethestr. 36
39108 Magdeburg
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Hans Gebhard
02.02.2010
 

Schlagzeilen

CHOR und KONZERT 2021 im Druck

Verbandszeitschrift des VDKC

Thumbnail imageDer Druck der Jahresausgabe von CHOR und KONZERT 2021 läuft auf Hochtouren und die Zeitschrift wird demnächst erscheinen und an die Leser ausgeliefert.

CHOR und KONZERT versammelt die Beiträge des Internetauftritts des VDKC des Jahres 2021 in gedruckter Form: wesentliche Beiträge zu Aktivitäten der Mitgliedschöre und Hilfestellungen des VDKC im zweiten Coronajahr dokumentieren die Kreativität und Leistungsfähigkeit vieler Chöre sowie die Arbeit des VDKC.

Informationen und Bestellungen in unserem Shop (Schriftenreihe): hier.

VDKC
11.02.2022

Das Infoportal der Amateurmusik

Der schlaue Fuchs Amu (der Name steht für "Amateurmusik") gibt Antwort auf Fragen rund um die Amateurmusik. Das Infoportal bündelt zahlreiche Angebote zu Wissen, Praxis und Beratung:

www.frag-amu.de

Spenden an den VDKC

Wir bitten um Ihre Unterstützung

Wir engagieren uns für die Chormusik in unserem Land.

Bitte lesen Sie hier.

Konzertkalender für Chöre

<<  Mai 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      
     

Aus den Chören

weitere Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen